Präambel

  • Der Mensch mit Behinderung steht im Mittelpunkt unserer Arbeit.
  • Die Entwicklung seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die Stärke seiner Persönlichkeit sind unser Ziel. Wesentlich für die Entwicklung jeder Persönlichkeit ist die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Die Teilhabe am Arbeitsprozess ist besonders prägend.
  • Durch geeignete Einrichtungen wie Werkstätten für behinderte Menschen, Wohnstätten mit unterschiedlichen Wohnformen und Fördergruppen wird diese Teilhabe gewährleistet.
  • Werkstätten für behinderte Menschen nehmen ihren gesetzlichen Auftrag als Einrichtung für behinderte Menschen, die nicht, noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können, wahr. Sie sind eine Einrichtung zur Teilhabe am Arbeitsleben.
  • In den Fördergruppen werden Menschen betreut, die nicht, noch nicht oder noch nicht wieder werkstattfähig sind.
  • In Wohnstätten bedeutet Wohnen nicht nur Versorgung, Unterkunft und Verpflegung, sondern auch Geborgenheit und Eigenständigkeit, Privatheit und Gemeinschaft.
  • Unsere Aufgabe ist es, geeignete Bedingungen zu schaffen und zu erhalten, die es den Menschen mit Behinderung unter Anleitung und Betreuung unseres Fachpersonals ermöglichen, durch das Erledigen sinnvoller Arbeiten und die Bewältigung des täglichen Lebens in der sozialen Gemeinschaft, in den Einrichtungen unseres Vereins, ihre Persönlichkeit zu entwickeln und zu festigen.